Sportfreunde Großgründlach

Dein Sportverein im Nürnberger Norden

SFG-Fussball

SFG-Fussball

fre2

„Gründlacher FREGGER“ ist bekannterweise nicht nur das Synonym und der Spitzname unserer kleinen Fußballjunioren von den Bambinis bis zur U11 der Sportfreunde Großgründlach e.V., sondern auch seit kurzem das oberfränkische Wort des Jahres. Zu dieser vorzüglichen Wahl gratulieren wir auch auch hier in Mittelfranken ganz herzlich dem Bezirkstagspräsidenten Oberfrankens Henry Schramm und der Jury!

Frech, aber durchaus sympathisch wird der Fregger in der Begründung beschrieben und das trifft genau die Eigenschaften, die unsere Kids im Kleinfeldbereich auszeichnen - frech meistens, sympathisch immer! Dass der „Fregger“ nun also dank der Aktion „Wort des Jahres“ auch über die Grenzen Oberfrankens hinaus wieder in Erinnerung gerufen wird und deshalb auch hier in Nürnberg wieder in aller Munde ist, finden unsere kleinen „Fregger“ klasse!

Auch wenn wir Gründlacher keine Oberfranken sind, tragen wir das oberfränkische Wort des Jahres stolz auf der Brust - und wünschen der Jury vom Bezirk Oberfranken für die Wahl im nächsten Jahr wieder ein so treffsicheres Händchen wie in 2020 – angesprochen fühlen wir Gründlacher Fregger uns auch bei „Gwinna“, „Seriensiechä“ oder für unseren Glubb „Aufsteicher“ und 2022 dann „Eurobbabokal!!

E-Junioren Re-Start 2020

Coronapause – war da was?

Ok, da war `ne Menge: Lockdown, Homeschooling, Maskenpflicht, social distancing, Rückrunde F-Jugend gestrichen, Training gestrichen, Bolzen auf dem Court gestrichen, alleine Rumkicken im Vorgarten… Die Coronapause war an jeder Stelle schwierig und natürlich auch für uns Fußballer echt übel!

Dann Re-Start im Spätsommer. Aufgrund der Anzahl der Kids in Gründlach ging es für ein paar Jungs gleich zwangsweise von der F2 in die E2 und von der F1 in die E1, nur wenige 2010er bilden das Gerüst unserer neuen E1. Na das kann ja heiter werden…

Dann endlich erstes Training - mit Anwesenheitslisten, Abstand und viel Desinfektionsmittel. Große Überraschung für die Coaches: das individuelle Vorgartentraining und die SFG-Fregger-Video-Challenges über whatsapp waren wohl gar nicht schlecht. Kein einziger Fregger wurde an die Playstation oder irgendwelche Randsportarten verloren, einige vielversprechende Transfers aus dem Umland kommen sogar hinzu, der Rasen ist nach der Pause echt nice und alle haben voll Bock auf Kicken. Das Trainerteam wächst auf fünf Engagierte an. Die SFG melden erstmals seit Jahren wieder zwei E-Teams. Klingt schon mal ganz gut.

Dann ein erstes Friendly gegen die Freunde vom ASC Boxdorf im August 2020: der Ball rollt noch nicht ganz rund, aber es ist schon viel Gutes zu bestaunen. Die ersten Spiele in der Verbandsrunde beginnen im September und die SFG-Fregger der E1 und E2 grüßen mit Doppelpass und Fallrückzieher nach 2 bzw. 3 Spieltagen bereits von Tabellenplatz 1!

Coronapause – war da was?

Boelian Maler.jpg
Stumpf Physiotherapie.jpg
Wagner Sanitaer- und Heizungstechnik.jpg
Schaaf Werbemittel.jpg