Sportfreunde Großgründlach

Dein Sportverein im Nürnberger Norden

SFG-Fussball

SFG-Fussball

Derbytime im Nürnberger Norden!!!!

Aber leider mit Handicap für uns... Da wir aufgrund von Krankheit und verletzten nur auf 7 gesunde Spieler zurückgreifen konnten war die Marschrichtung in diesem ungleichen Duell schon vor Anpfiff klar. Wir wollen hier auch nicht weiter auf ein Ergebnis eingehen, dass es so nie wieder geben wird, sondern wollen hier betonen wie sich unsere Jungs auf einem äußerst schlechten, wenn nicht sogar katastrophalen Platz geschlagen haben. Nachdem sich zwischenzeitlich mit Niklas, Fernando und Jojo 3 der 7 Jungs verletzten kämpften wir bis zur letzten Minute mit Mann und Maus, um einen Treffer zu erzielen. Die Jungs haben an diesem Tag gezeigt, dass sie auf dem besten Weg sind, harte Männer zu werden die nicht aus Zucker sind und die wissen wie man kämpft. Hut ab Jungs vor dieser Moral und diesem Kampfgeist.

Kader: Lukas (T), Fernando, Niklas (C), Felix, Lucas, JoJo, Lean

Bei, für den Spätsommer, sehr hohen Temperaturen ging es für unsere Jungs auf den erst kurz vorher neu eingeweihten Kunstrasenplatz in Heroldsberg. Flo kam dabei zu seinem ersten Einsatz im Tor und sorgt immer wieder für offensive Akzente, dazu später aber mehr.


Die ersten Minuten der Partie waren ein abtasten und abwarten auf beiden Seiten und vor allem das für beide Mannschaften unbekannte und noch neue Geläuf mit all seinen Tücken sorgt ein ums andere mal für teils abenteuerliche Ballstaffeten und Verluste hier wie dort. Erst in der 13. Minute konnte Heroldsberg durch einen Ihrer quirligen Stürmer in Front gehen, der bei einem Konter nicht mehr aufzuhalten war. Dieser Rückstand brachte uns wie schon so oft vollkommen aus der Bahn und bis zur 17. Minute konnte Heroldsberg diesen Vorsprung auf 3:0 ausbauen, was gleichzeitig auch der Stand zum Pausentee bedeutete. In der Pause machte das Trainerteam die Jungs nochmals heiß sodass wir mit Wucht und Entschlossenheit aus der Kabine kamen. Diese münzten wir bereits in der 24. Minute in den Anschlusstreffer um. Anschließend verflachte die Partie wieder, wobei Heroldsberg doch ein leichtes Chancenplus aufzuweisen hatte, welches Flo im Tor aber zu nichte machte. Erst ab der 40. Minute wurde die Partie wieder gefälliger, was Heroldsberg in der 42. Minute mit dem 4:1 krönte. Die von uns nun forcierte Offensive blieb immer wieder stecken, sodass Flo nun zur Brechstange griff. Unser Torwart nahm sich nun also der Sache selbst an und packte sich nach einer Abgefangenen Flanke der Heroldsberger den Ball und schlug ihn aus gut und gerne 30 Metern mit einem Aufsetzer und unter zur Hilfenahme der Latte in Kreuzeck der Heroldsberger (!). Sowohl Spieler und Fans als auch Offizielle wollten zuerst nicht glauben was Sie da gesehen hatten doch nach einigen Diskussionen entschied der Schiedsrichter auf Tor. Es stand also 5 Minuten vor Ende 4:2 und es schien alles möglich, aber auch in den letzten Minuten blieb unsere Offensive wenig griffig, sodass Heroldsberg am Schluss durch zwei Konter das Ergebnis auf 6:2 erhöhen konnte.

Kader: Flo (T), Fernando, Niklas (C), Felix, Lucas, Lukas, JoJo, Lean, Jonas

Tore: Lukas, Flo (je 1)

Bauer Elektro.jpg
Stumpf Physiotherapie.jpg
Rau Entsorgungszentrum 700.jpg
Roth Allianz.jpg