Sportfreunde Großgründlach

Dein Sportverein im Nürnberger Norden

SFG-Fussball

SFG-Sports

Stand: 27.05.2021

Organisatorisches

  • Durch Vereinsmailings, Schulungen, Vereinsaushänge sowie durch Veröffentlichung auf der Website und in den sozialen Medien ist sichergestellt, dass alle Mitglieder ausreichend informiert sind.
  • Mit Beginn der Wiederaufnahme des Sportbetriebs wurde Personal (hauptamtliches Personal, Trainer, Übungsleiter) über die entsprechenden Regelungen und Konzepte informiert und geschult.
  • Die Einhaltung der Regelungen wird regelmäßig überprüft. Bei Nicht-Beachtung erfolgt ein Platzverweis.

Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln

  • Wir weisen unsere Mitglieder auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen im In- und Outdoorbereich hin.
  • Körperkontakt außerhalb der Trainingseinheit (z.B. Begrüßung, Verabschiedung, etc.) ist untersagt.
  • Mitglieder, die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Sportanlage und die Teilnahme am Training untersagt.
  • Mitglieder werden regelmäßig darauf hingewiesen, ausreichend Hände zu waschen und diese auch regelmäßig zu desinfizieren. Für ausreichende Waschgelegenheiten, Flüssigsei-fe und Einmalhandtücher ist gesorgt.
  • Vor und nach dem Training (z.B. Eingangsbereiche, WC-Anlagen, Umkleiden, Abholung und Rückgabe von Sportgeräten etc.) gilt eine Maskenpflicht (FFP2) – sowohl im Indoor- als auch im Outdoor-Bereich.
  • In unseren sanitären Einrichtungen stehen ausreichend Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung.
  • Nach Nutzung der Sanitäranlage ist diese direkt vom Nutzer zu desinfizieren.
  • Wo es möglich ist, bestehen unsere Trainingsgruppen aus einem festen Teilnehmerkreis.
  • Die Teilnehmerzahl und die Teilnehmerdaten werden dokumentiert. Auch der Trai-ner/Übungsleiter hat wo es möglich ist feste Trainingsgruppen.
  • Geräteräume werden nur einzeln und zur Geräteentnahme und -rückgabe betreten. Sollte mehr als eine Person bei Geräten (z.B. großen Matten) notwendig sein, gilt eine Masken-pflicht (FFP2).
  • Unsere Mitglieder wurden darauf hingewiesen, dass bei Fahrgemeinschaften Masken im Fahrzeug zu tragen sind.
  • Verpflegung sowie Getränke werden von den Mitgliedern selbst mitgebracht und auch selbstständig entsorgt.
  • Sämtliche Vereinsveranstaltungen, wie Trainings, Wettkämpfe oder Versammlungen wer-den dokumentiert, um im Falle einer Infektion eine Kontaktpersonenermittlung sicherstel-len zu können. Hierzu wird vor allem die Luca App verwendet.

Maßnahmen zur Testung

  • Jeder/jede TeilnehmerIn am Trainings- und Spielbetrieb bestätigt und versichert zuverlässig durch Unterschrift (bei Minderjährigen ab 6 Jahren der/die Erziehungsberechtigten), dass bei ihm/ihr ein negativer POC-Antigen oder PCR-Test, nicht älter als 24 Stunden vorliegt – bei unwahren Bestätigungen haftet der/die TeilnehmerIn persönlich.

Maßnahmen vor Betreten der Sportanlage

  • Mitgliedern, die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Sportanlage und die Teilnahme am Training untersagt.
  • Vor Betreten der Sportanlage werden die Mitglieder bereits auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern hingewiesen.
  • Eine Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist nur den Personen gestattet, die generell nicht den allgemeinen Kontaktbeschränkungen unterzuordnen sind (z.B. Ehepaare).
  • Bei Betreten der Sportanlage gilt eine Maskenpflicht (FFP2) auf dem gesamten Sportgelände.
  • ZuschauerInnen sind nur erlaubt, wenn sie ebenfalls negativ getestet sind, doppelt geimpft oder nachweislich genesen; ansonsten nur in zwingend notwendigen Fällen zur Begleitung von kleineren Kindern – dann mit FFP2-Maske und deutlichem Abstand zu anderen.

Zusätzliche Maßnahmen in sanitären Einrichtungen

  • Bei der Nutzung unserer sanitären Einrichtungen (Toiletten) gilt eine Maskenpflicht (FFP2).
  • Sofern möglich, wird in den sanitären Einrichtungen auf eine ausreichende Durchlüftung gesorgt.
  • Die sanitären Einrichtungen werden nur einzeln betreten.
  • Bei Umkleiden und Duschen ist sichergestellt, dass der Mindestabstand von 1,5m zu jederzeit eingehalten werden kann. In Mehrplatzduschräumen wird nicht jede Dusche in Betrieb genommen.
  • In unseren sanitären Einrichtungen stehen ausreichend Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung. Nach Nutzung der Sanitäranlage ist diese direkt vom Nutzer zu desinfizieren. Zusätzliche Maßnahmen im Wettkampfbetrieb.
  • Vor und nach dem Wettkampf gilt für alle Teilnehmenden eine allgemeine Maskenpflicht (FFP2).
  • Die Maske darf nur während des Sports abgenommen werden.
  • Generell gilt die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5m. Der Mindestabstand kann lediglich bei der Sportausübung unterschritten werden.
  • Sämtliche Wettkämpfe werden dokumentiert, um im Falle einer Infektion eine Kontaktper-sonenermittlung sicherstellen zu können. Dazu zählen auch die Kontaktdaten des gastierenden Vereins sowie zur Durchführung notwendiger Personen (z.B. Schiedsrichter). Die Verantwortung für die Datenerfassung liegt beim gastgebenden Verein.
  • Am Wettkampf dürfen nur Athleten teilnehmen, welche keine Krankheitssymptome vorweisen, in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer infizierten Person hatten oder innerhalb der letzten 14 Tage in keinem Risikogebiet waren.
  • Der Heimverein stellt sicher, dass der Gast-Verein über die geltenden Hygieneschutz-maßnahmen informiert ist.
  • Der Heimverein ist berechtigt, bei Nicht-Beachtung der Hygieneschutzmaßnahmen einzelne Personen vom Wettkampf auszuschließen und von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen.
  • Die Heim- und Gastmannschaft betreten die Spielfläche getrennt voneinander Ersatz-spieler und Betreuer haben bis zur Einnahme ihres Platzes eine Maske zu tragen.
  • Die zur Durchführung des Wettkampfs notwendigen Sportgeräte und weitere Materialien werden vor und nach dem Wettkampf ausreichend gereinigt und desinfiziert.
  • Unnötiger Körperkontakt (z.B. Jubel, Abklatschen, etc.) wird vermieden.
  • Handtücher und Getränke werden vom Sportler selbst mitgebracht.
  • Der Zugang zur Spielfläche ist für Zuschauer untersagt.

Wir verwenden ab sofort nur noch die Luca-App zum Einchecken für das Training und für den Aufenthalt im Sportheim als Kontakterfassungsliste.

Dazu findet ihr jeweils im Eingangsbereich ein Plakat mit einem QR-Code zum Einscannen. Wenn ihr geht, checkt Euch bitte selbst aus, da ein automatischer Check-Out nicht mit jedem Smartphone und an jedem Standort funktioniert.

Bitte nutzt alle diese Möglichkeit und ladet Euch die App herunter!

Eine Beschreibung zum Einrichten der Luca-App auf eurem Smartphone findet ihr hier:

Video ansehen
Bauer Elektro.jpg
Gries Pflasterbau Hochbau 1.jpg
Lagoudakis.jpg
Zecha Sanitaer- und Heizungstechnik.jpg